Die Schlehe ist ein regionales Kraftmittel. Sie stärkt das Immunsystem und hilft uns die kalte Jahreszeit gut zu überstehen.
Schlehen am Besten nach dem ersten Frost pflücken, dann werden sie süßer. Nicht alle Schlehen ernten! Das Gefiederte Volk ernährt sich auch von ihnen und braucht diese Kraftfrucht zum Überleben des Winters.

 

Ein schnelles Mittagessen, das gut vorbereitet werden kann. Der Auflauf kann auch als kleine Beilage verwendet werden, z. B. zu einem festlichen Weihnachtsmenü. Wir haben hier ein VATA reduzierendes Essen, das Bauch und Seele wärmt.

Eine etwas andere Variation ist der Bratapfel süß-pikant mit Ziegenfrischkäse und Schlehensoße, der auch als Mittagessen oder Abendessen genossen werden kann.

Lass Dich überraschen, wie gut sich Ziegenfrischkäse und Äpfel verstehen.

Ayurveda bevorzugt ein warmes Frühstück. Vor allem im Winter hilft es der Verdauung aus der Kälte. Mit wärmenden Gewürzen starten wir wohlig und gut gelaunt in den Tag.
Du möchtest Dein eigenes Orangenwasser herstellen? Dann komm zu einem meiner Kräuter- oder Destillierkurse. Sollten gerade keine aktuellen Termine online sein, melde Dich gerne unter info@amita.gmbh.

In der winterlichen VATA-Zeit, wo der Geist besonders beweglich ist und zu Höhenflügen neigt, ist es manches Mal wichtig, sich wieder zu erden. Dieses Gericht wärmt, stärkt und nährt. Es hilft uns, die Kälte gut durchzustehen.

Die Ayurvedische Küche ist keine vegetarische und keineswegs vegane Küche. Ayurveda blickt gesamtheitlich auf den Menschen und berücksichtigt die individuelle Konstitution. Ein Mensch, der viel VATA-Energie in sich hat und eher zu Untergewicht neigt, braucht durchaus auch einmal Fleisch, um seinen Wärmehaushalt auszugleichen. Fleisch erhitzt!

Die Süße des Lebens genießen. Stimme Dich ein mit diesem Kürbisgericht auf das Ende des Jahres. Genieße die Ruhe, gehe in den Rückzug und die Innenschau. Verbinde Dich mit Mutter Erde. Dieses Essen nährt Deine unteren 3 Flammen und schenkt Geborgenheit.

Blumenkohl ist nicht immer beliebt. Probier mal diese Variante. Die Gewürze und die Kombination geben ein besonderes Geschmackserlebnis. Zudem wärmt es ganz wunderbar in der kalten Jahreszeit und hilft, Kapha zu reduzieren.

 

Buchweizen ist kein Getreide und daher glutenfrei. Es senkt den Blutzuckerspiegel und reguliert den Cholesterinspiegel. Buchweizen hat einen ganz eigenen Geschmack und gibt den kleinen Pfannkuchen einen besonderen Kick.

Das perfekte VATA-Frühstück in der kalten Jahreszeit!

 

Oft höre ich, dass die ayurvedische Küche vegetarisch oder sogar vegan ist. Das stimmt nicht! Die ayurvedische Küche ist eine Heilküche, deshalb wird auf Ausgewogenheit, Achtsamkeit und Balance geachtet. Fisch und Fleisch kann durchaus auch heilsam sein, man denke nur an eine Hühnersuppe, die nachweislich bei Erkältungskrankheiten hilft. Entscheidend ist, bewusst zu essen, auf die Herkunft des Fleisches und Fisches zu achten, auf die eigene Konstitution zu schauen und Abwechslung in den Speisenplan zu bringen.

Dieses Gericht ist besonders ideal für VATA-Konstitutionen. Es ist leicht verdaulich, nährstoffreich und bringt den zappeligen VATA-Typ wieder auf den Boden.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Im Ayurveda ist Ghee hochgeschätzt. Bei der Panchakarma-Kur ist medizinisches Ghee mit Kräutern verkocht ein wichtiger Bestandteil im Entgiftungsprozess. Die Verwendung von Ölen und Fetten richtet sich ganz stark nach Deiner individuellen Konstitution.